Instagram Reels – ein Guide für Anfänger

Wer seine Reichweite auf Instagram erhöhen möchte, kommt an Reels nicht mehr vorbei. Bestimmt ist dir schon selbst aufgefallen, dass Instagram Reels im Explore Feed besonders hervorhebt und sogar einen Schnellzugriff in die Menüleiste integriert hat. Wie du mit deinem Unternehmen davon profitieren kannst und was du bei der Erstellung beachten solltest, erfährst du in unserem Instagram Reels Guide.

Full creativity in seconds

Reels sind 15 bis 90 Sekunden kurze Videos, die du mithilfe von Effekten, Stickern und Audiospuren erstellen kannst. Diese müssen nicht zwangsläufig professionell produziert sein. Je nach Strategie kann ein “selbst gemachtes” Video sympathischer und authentischer wirken. Bei der Erstellung eines Reels ist es wichtig, die Aufmerksamkeit bereits in den ersten Sekunden auf sich zu ziehen, um zu verhindern, dass die User direkt zum nächsten Reel weiter wischen. Das kannst du beispielsweise mit kuriosen Handlungen, speziellen Orten oder einer auffälligen Audiospur erreichen. Im unteren Bildrand erscheint zudem eine kurze Überschrift. Wenn du diese prägnant und interessant formulierst, kannst du die Zuschauer dazu animieren, sich das Reel bis zum Ende anzuschauen. Werde kreativ!

Reels sollen in erster Linie entertainen! Sie eigenen sich zum Beispiel perfekt für einen Blick hinter die Kulissen und die Teamvorstellung. Um mehr Aufmerksamkeit für deine Produkte zu erhalten, kannst du deinen Produktionsprozesse beleuchten oder das Produkt mithilfe verschiedener Anwendungsbeispiele inszenieren. Aber auch interessante Tipps und Fakten können deine Follower dazu animieren, dein Reel mit Freunden und Bekannten zu teilen.

Maximise your reach

Durch Reels erreichst du wesentlich mehr Menschen als nur deine Abonnenten. Durch die Verwendung von Effekten, Audiospuren oder Hashtags, erscheint dein Reels zusätzlich auf den jeweiligen Themenseiten, wenn jemand bei einem anderen Reel auf den Hashtag, das Audio oder den Effekt klickt. Um auf diesen Themenseiten noch mehr hervorzustechen, kannst du auch als Eyecatcher besonders aussagekräftige Titelbilder verwenden. Um immer aktuell zu bleiben und neue Trends möglichst schnell zu erkennen, solltest du dir auch selbst regelmäßig Reels anschauen. Lass dich von Mitbewerbern und anderen Usern inspirieren! Kleiner Tipp: Speichere dir Songs und Reels, die dich inspirieren, direkt ab, um schnell darauf zurück zu greifen.

Du kannst deine Reels auch auf anderen Kanälen nutzen. Veröffentliche sie beispielsweise auch als Video auf bei TikTok. Alternativ kannst du auch deine bereits produzierten TikTok-Videos bei Instagram hochladen. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Reels auch in deiner Facebook oder Instagram Story zu verwenden. In deiner Story kannst du zusätzlich jedes neue Reel promoten, um noch mehr Menschen darauf aufmerksam zu machen.

Fazit

Wenn du bei einem breiten Publikum auf Instagram mehr Aufmerksamkeit für dein Produkt und dein Unternehmen generieren willst, bieten Reels eine super Möglichkeit. Bei der Umsetzung sind jedoch Kreativität, Timing und Trendgespür gefragt. Du brauchst noch Input? Zum Thema Social Media bieten wir auch Workshops an, schau gerne mal vorbei.

Kim Hartleif

Kim Hartleif

Marketing Management

Share